こんにちはみんなさん!(Konnichiwa minna-san!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • こんにちはみんなさん!(Konnichiwa minna-san!)

      こんにちはみんなさん!


      Hallo zusammen,


      ich bin Michael T. alias MichTi.
      20 Jahre jung, Gesundheits- und Krankenpfleger in dem schönen Städtchen Augsburg.


      Mit dem Programm Sai hatte, habe ich bis jetzt noch garnichts am Hut aber das soll sich bald ändern.
      Ich habe jetzt einige Videos bei YouTube & Co zu diesem Programm gesehen und will es mal ausprobieren.

      Ich weiß jetzt leider auch nicht was ich sonst so über mich schreiben soll.

      Falls ihr Fragen zu meiner Person oder anderem habt, schreibt es einfach hier oder per PN.

      敬具 MichTi
    • Hallo Michi

      Willkommen hier :hai-there:
      Freut mich wieder ein neues Gesicht zu sehen!
      Mit dem Programm Sai hatte, habe ich bis jetzt noch garnichts am Hut aber das soll sich bald ändern.
      Wenn du Fragen hast kannst du gerne hier im Forum schreiben und wir werden dir alle helfen soweit wir können. :aha-!:
      Ich habe jetzt einige Videos bei YouTube & Co zu diesem Programm gesehen und will es mal ausprobieren.

      Wenn man auf Youtube diese Speedpaints sieht sieht das alles so leicht aus. :dumb:
      Hast du schon viel Erfahrung im Digitalen Malen & Zeichen :huh-:

      PS: Achja noch ne Frage bist du der Japanischen Sprache mächtig :huh-:
    • Wenn du Fragen hast kannst du gerne hier im Forum schreiben und wir werden dir alle helfen soweit wir können.
      Ich werde darauf zurück kommen, sobald mein Grafik/Zeichentablet da ist.

      Wenn man auf Youtube diese Speedpaints sieht sieht das alles so leicht aus. :dumb: Hast du schon viel Erfahrung im Digitalen Malen & Zeichen :huh-:

      Ich weiß, da ich früher selber Speedart's in Form von "Zeichen mit Stift und Papier" gemacht habe. Mit digitalen Zeichnen habe ich bis jetzt noch keine Erfahrungen und bin somit ein blutiger Anfänger.

      PS: Achja noch ne Frage bist du der Japanischen Sprache mächtig :huh-:

      "Mächtig" würde ich jetzt nicht sagen. Ich habe ein Austauschjahr in Japan verbracht und bis vor 3 Monaten mit der Japanischenschrift, -sprache nichts mehr am Hut gehabt.
      Bin aber seit 3Monaten in einem Japanischsprachkurs um diese Sprache so weit ich lust und laune habe zu lernen.

      PS: Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. :giving-up:
    • Ich werde darauf zurück kommen, sobald mein Grafik/Zeichentablet da ist.
      Welches denn Wacom? :=D:

      Ich weiß, da ich früher selber Speedart's in Form von "Zeichen mit Stift
      und Papier" gemacht habe. Mit digitalen Zeichnen habe ich bis jetzt
      noch keine Erfahrungen und bin somit ein blutiger Anfänger.

      Na ich denke da du ja voll Ahnung vom Zeichnen hast wirst du da sicherlich keine Probleme haben.
      Blutiger Anfänger würde ich zu mir sagen da ich gar nicht Zeichnen kann. :dumb:
      "Mächtig" würde ich jetzt nicht sagen. Ich habe ein Austauschjahr in
      Japan verbracht und bis vor 3 Monaten mit der Japanischenschrift,
      -sprache nichts mehr am Hut gehabt.

      Bin aber seit 3Monaten in einem Japanischsprachkurs um diese Sprache so weit ich lust und laune habe zu lernen.
      Wow du warst also schon mal da wie hat es dir gefallen :huh-:
      Ich würde mal sagen da hast du uns einiges voraus.
      Ich würde es auch gerne Lernen aber ich hab nicht das richtige Lernmaterial und Kurs fällt bei uns am Land auch flach. :facepalm:

      PS: Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. :giving-up:
      Danke neme ich gerne! :=D:
    • Als Grafiktablett muss vorerst ein Wacom CTL-490DW-S Intuos Draw Stift-Tablett S reichen.

      Also, wenn jemanden interessiert wie man Japanisch sich soweit selber beibringen kann, dass man simple Konversationen halten kann, kann ich einige Apps wärmstens empfehlen:

      "Apps fürs Japanisch lernen (Anfänger niveau)

      -Zum lernen der Hiragana und Katakana (Die Silbenalphabete der Japaner) wäre die App "TenguGoKana" aus dem Google Play Store ein guter Anfang.
      Würde ich als erstes lernen um ein Gefühl für die japanische Aussprache und das Lesen zu bekommen.

      -Zum lernen von vielen Worten und einigen Sätzen wäre da "Nemo Japanisch" eine gute Wahl. Es gibt eine kostenlose "Grundversion" und eine kostenpflichtige.
      Beides im Google Play Store zu erhalten.
      Ich würde erst empfehlen die kostenpflichtige Version zu kaufen, wenn man alle Worte/Sätze der kostenlosen Version kann und/oder einem die App gefällt.

      -Zum lernen von Kanji[Chinesische Zeichen] (Ein Wort = ein Zeichen) wäre da noch eine App aus dem Google Play Store für 1,45€ von "TenGuLogi"(selber Entwickler wie von "TenguGoKana") mit dem "kreativen" Namen: "Kanji"


      Falls es jemanden interessiert, Hier findet ihr meine Erfahrungen und Gedanken zu meinem Austauschjahr in Japan.

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von MichTi ()

    • Als Grafiktablett muss vorerst ein Wacom CTL-490DW-S Intuos Draw Stift-Tablett S reichen.
      Ich finde das gar nicht schlecht Hauptsache ein Wacom! :aha-!:
      Also,
      wenn jemanden interessiert wie man Japanisch sich soweit selber
      beibringen kann, dass man simple Konversationen halten kann, kann ich
      einige Apps wärmstens empfehlen:
      Danke für die App Tipps finde ich Super nur Doof das 2 Apps TenguGo Kana und TenGuLogi die in Englisch sind.
      Nemo Japanisch hab ich selber gekauft die ist echt gut. :thumb-up:

      Danke das du uns in deiner Geschichte von deinem Austauschjahr Teilhaben lässt finde ich sehr Interessant.
      Freu mich schon auf einen weiteren Teil deiner Geschichte.

      Ankunft:

      Nach diesem endlos scheinenden Flug, kam ich endlich im Flughafen Osaka-Itami im schönen Japan an. Meine freude an Japan oder zumindest an diesem Tag verging sehr schnell,

      da
      ich mein Visum "versteckt" hatte und 2 nette Japaner vom Japanischen
      Zoll (glaube ich) mich "kontrollierten" und ich nicht wusste das ich am
      Flughafen eigentlich nur meinen Reisepass vorzeigen muss.


      Zum
      Glück hat mein Gastvater das ganze schon Beobachtet und ist dann in
      dieses Zollbüro und hat den beiden Beamten versucht zu erklären, dass
      ich ein Austauschschüler und er mein Gastvater ist.


      Aber
      wir hatten das Problem mit dem Visum... Haha ich werde warscheinlich
      nie vergessen wie mein Gastvater mir in einem so unglaublich gebrochenem
      Deutsch und Englisch versucht hat zu sagen REISEPASS. Nunja, irgendwann
      habe auch ich es geschnallt

      Das kann ich mir gut vorstellen da steht man schön Doof da wenn man nicht weiß was die von einem wollen! :was not-that-funny:
      Die Wohnung war im 4.Stock eines Mehrfamilienhauses. Wirklich viel gibt
      es zu der nicht zu sagen außer, dass die Wohnung selbst Stockwerke
      besitzt.
      Das ist nice finde ich Cool wenn es mehre Stockwerke gibt.
      Wie qm hatte die Wohnung (Haus) ungefähr :huh-:
      "Osaka Prefectural Shimizudani High School"
      Wow die Schule ist ja schon über 110 Jahre alt.
      Wie lange war die dauerte die Schule immer :huh-:
      Ich habe gelesen das die Japaner oft nach der Schule in Clubs sind stimmt das :huh-:
    • So, da meine Pizza jetzt angekommen ist und ich wieder Laune am schreiben habe werde ich jetzt den Text erweitern und bearbeiten, also lohnt es sich später nochmal den Post anzugucken. Ich werde auch darauf achten deine fragen zu beantworten. :aha-!:
    Paint Tool SAI (ペイントツールSAI) - COMMUNITY ist keine Offizielle Website von Paint Tool SAI sondern ein inoffizielles und unabhängiges Projekt zum Thema .
    Easy Paint Tool SAI ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma SYSTEMAX Software Development.
    Copyright © 2012-2019, » Paint Tool SAI (ペイントツールSAI) - COMMUNITY «